Gedichte

Zeit

Die Zeit beginnt

Der Regen rinnt

Erde wird benetzt

Ein Tropfen zusammengesetzt

Erweckt vom Sonnenlicht

Zeigt er sein schönstes Gesicht

Ein Funkeln den hellsten Sternen gleich

Ist hier auf Erden sein Reich

Wie auch die Sterne im All verglühen

Kommt auch hier die Zeit um zu gehen

Doch etwas bleibt,

– Erinnerung –

An eine schöne, gemeinsame Zeit

 

Brigitte Böckels

 

Noten und Melodien

Noten und Melodien tanzen im Raum

Du hörst Sie sogar; noch im Traum

Noten und Melodien öffnen die Herzen weit

Berühren die Menschen seit ewiger Zeit

Noten und Melodien ziehen dich in Ihren Bann

Jetzt, hier oder später irgendwann

Noten und Melodien schwingen durch Raum und  Zeit

Sind Wunder – arrangiert für die Ewigkeit

 

Brigitte Böckels

 

Wassermelodie

Aus dem Hahn tropft es, Ton für Ton

Hört ihr die Melodien schon?

Das Wasser es sucht seinen Weg, immer weiter immer fort.

Es will an einen anderen Ort.

Wie die Vögel so losgelöst – schwerelos ohne Erdanziehungskraft

Hinauf auf die Tonleiter – zum Himmel hoch

Und noch viel, viel, viel weiter.

Endlich oben angekommen, ist das Wasser ganz benommen.

Schaukelte dort zum Takt der Melodie,

Bis es dann plötzlich  – hinunter viel.

Dort aufgefangen von einem Zug.

Der es von nun an um die Erde trug.

Überall auf dieser Welt, wo jetzt ein Wassertropfen fällt

Ist dieser gefüllt mit Melodien, die durch alle Zeiten ziehen.

 

Brigitte Böckels